Archiv für den Monat: September 2015

Survival Training in der Turnhalle ;-)

Wer mich kennt, der weiß dass ich nicht unbedingt ein Sportfan bin. Keine Ahnung, ob ich einfach noch nicht die für mich perfekte Sportart gefunden habe, oder ob ich einfach …ähm…faul bin? Dabei hatte ich durchaus sportliche Phasen in meinem Leben: Joggen, Power Plate, Fitnessstudio usw. – ausprobiert habe ich alles mal. Nur HÄNGENGEBLIEBEN bin ich selten länger als ein paar Monate. Seit Neuestem mache ich Survival Training in der Turnhalle 😉 weiterlesen

Wunschkaiserschnitt – Ja oder Nein?

Jede dritte Geburt ist ein Kaiserschnitt. Immer öfter auf ausdrücklichen Wunsch der Mutter – so wie kürzlich bei Daniela Katzenberger. „Wunschkaiserschnitt“ – also quasi ein Kaiserschnitt ohne medizinische Notwendigkeit. Vielleicht um den Wehenschmerz zu umgehen. Vielleicht um alles besser planen zu können. Vielleicht um keinen Dammriss zu bekommen.

Für mich stand ein Kaiserschnitt ehrlich gesagt NIE zur Debatte. Zwar lag Theo lange (bis zur 34.Woche) „falsch rum“ – also mit dem Kopf nach oben -, dennoch dachte ich mir immer: Das wird schon alles werden.  Und tatsächlich: Er drehte sich noch.

Tja – es kommt aber oft eben doch anders als man denkt. Nach 17 Stunden Wehen war das Köpfchen noch immer nicht im Becken, die Herztöne wurden schlechter und es wurde ein Notkaiserschnitt gemacht. Wunschkaiserschnitt – Ja oder Nein? weiterlesen

Globuli für Kinder: So wirken die Kügelchen auch wirklich!

Vor ein paar Monaten habe ich mir eine homöopathische Reiseapotheke für Kinder mit vielen Globuli gekauft. Dazu ein kleines Büchlein mit allen möglichen Kinderkrankheiten und ich war hochmotiviert, dass ich damit jegliche „Zipperlein“ von Theo quasi im Keim ersticken kann. Nur: So wirklich klappt das leider nicht – ich habe das Gefühl, dass die Globuli überhaupt nicht helfen.

Als ich vor ein paar Wochen auf einer Veranstaltung einen riesigen, schweren Banner auf mein Handgelenk bekam (es wehte so ein heftiger Wind, dass es das Teil umfegte), lernte ich Marga kennen. Marga heißt eigentlich Margaretha Wellensiek, ist 39 Jahre alt und alleinerziehende Mama von Mats (5 Jahre alt).

Globuli für Kinder: So wirken die Kügelchen auch wirklich! weiterlesen