Archiv für den Monat: Mai 2018

Elternzeit in Südafrika: Unser Erfahrungsbericht (Teil 1)

Einen ganzen Monat Südafrika! Diesen Traum erfüllten wir uns in der Elternzeit meines Mannes – und es war einfach herrlich. Unser Großer war zu dem Zeitpunkt genau vier Jahre alt, das Baby 9 Monate.

Am meisten Bammel hatten wir ehrlich gesagt vor dem Langstreckenflug. Von Frankfurt über Windhoek/Namibia nach Kapstadt mit kleinen Kindern – wie würde das werden?? (Wir flogen übrigens mit der Air Namibia aufgrund des Nachtfluges und des unschlagbar günstigens Preises).

Ganz ehrlich: Es war halb so wild! Die Kinder schliefen irgendwann ein, zwar war es FÜR UNS recht unbequem die Nacht im Flugzeug zu verbringen (vor allem weil ich das Baby auf mir hatte und der Rücken irgendwann schmerzte), aber bezogen auf die Jungs war es absolut problemlos. Besonders unser Großer fand alles einfach unheimlich spannend. Das Baby war  zufrieden, weil es ja uns eng um sich hatte. Ich hatte etliche Snacks und Fruchtquetschies dabei und vorgekochte Nudeln für das Baby (da das Essen im Flieger ja eher nicht so babygeeignet ist). Den Kleinen habe ich beim Abheben gestillt, für den Großen gab es von uns Frosch-Gummibärchen für Start und Landung um den Druck in den Ohren erträglich zu machen. Das klappte wunderbar.

Wer sich nur aufgrund eines Langstreckenfluges mit Kindern GEGEN eine Reise entscheiden, dem kann ich aus Überzeugung sagen: Traut Euch! Es lohnt sich! Man wird danach so sehr entschädigt mit vielen Erlebnissen, einem tollen Urlaubsziel und neuen Erfahrungen. Elternzeit in Südafrika: Unser Erfahrungsbericht (Teil 1) weiterlesen