Kategorie-Archiv: Schwangerschaft

Starke Blutungen in der Schwangerschaft: Ein Mutmacher!

Ich war auf den Tag genau 13 Wochen schwanger – ich erinnere mich an diesen 20.Oktober 2016 als wäre es gestern gewesen. Unsere Familien und auch einige engere Freunde wussten bereits, dass Theo im Mai großer Bruder werden würde.

Um 8 Uhr 30 waren mein Mann und ich bei meiner Frauenärztin zum Ultraschall – dem Baby ging es wunderbar, es zappelte und war sehr aktiv. Und wir so glücklich, da ich ein paar Monate vorher eine frühe Fehlgeburt mit Ausschabung hatte.  Danach ist man einfach nicht mehr so unbeschwert schwanger.

Mit einem erleichterten Gefühl fuhr ich in meinem Auto von der Praxis weg – unterwegs hielt ich noch beim Bäcker an um für das Playdate mit ein paar Mädels und deren Kindern am Nachmittag Kuchen zu besorgen. Alles war gut. Ich hörte laut Autoradio, bis ich es plötzlich während der Fahrt spürte: Feucht, warm und schwallartig fühlte es sich an. Ich wurde nervös und steuerte auf direktem Weg unser Zuhause an. Dort – ich sehe mich vor meinem inneren Auge noch so genau vor mir – rannte ich regelrecht auf die Toilette und sah es sofort: BLUT. Und zwar richtig viel Blut. Ich wusste: Braunes Blut ist harmlos. Bei mir war es jedoch rot, frisch und extrem viel. Ich zitterte, konnte keinen klaren Gedanken fassen und mir kamen urplötzlich die Tränen. Bittebittebitte nicht!!!!! Liebes Baby, du hast doch gerade auf dem Ultraschall noch so fröhlich gewunken?!? Starke Blutungen in der Schwangerschaft: Ein Mutmacher! weiterlesen

Etwas, das ich gerne schon beim ersten Kind gehabt hätte: Den Stokke Tripp Trapp mit Newborn Set

-Koooperation-

Endspurt in meiner Schwangerschaft! Nur noch wenige Tage bis zum errechneten Geburtstermin – und es trudeln allerletzte Anschaffungen bei uns zuhause ein. Es gibt einige Dinge, die wir damals bei Theo nicht hatten – aber durch unsere Erfahrungen haben wir gemerkt: Das wäre schon sinnvoll. So zum Beispiel das Newborn-Set zum Stokke Tripp Trapp.∗

Theo hat einen solchen „Hochstuhl-Klassiker“ und liebt ihn nach wie vor. Und auch wir sind absolut überzeugt vom Tripp Trapp: Der Stuhl ist nicht schwer, aber trotzdem absolut kippsicher, er ist klassisch im Design, man hat die Auswahl aus verschiedensten Holzfarben, Sitzpolstern und Zubehör und er wächst natürlich mit.

Deshalb war klar für uns: Der Babyboy soll auch einen eigenen Tripp Trapp bekommen – und zwar diesmal MIT dem tollen Neugeborenen-Set. Denn: Was gibt es Schöneres, als wenn die ganze Familie gemeinsam am Tisch sitzt?! Auch das Baby soll einfach dabei sein… Übrigens auch für Theo eine total wichtige Sache, dass der kleine Bruder einen eigenen Platz am Tisch hat!

Etwas, das ich gerne schon beim ersten Kind gehabt hätte: Den Stokke Tripp Trapp mit Newborn Set weiterlesen

Unser letzter Miniurlaub zu Dritt im Familienhotel Ulrichshof (im Bayerischen Wald)

-Kooperation-

Hochschwanger ist man ja etwas emotional (die Betonung liegt auf ETWAS ;-)) – da denkt man viel nach und mir fiel plötzlich auf: Wir müssen unbedingt nochmal zu Dritt weg bevor unser Baby im Mai kommt. Quasi nochmal „Quality Time“ – einfach Zeit für uns drei bevor unser eingespieltes Familienleben wieder auf den Kopf gestellt wird 😉

Der Ulrichshof erschien mir dafür perfekt – ich hatte dieses Baby & Kinder Bio-Resort im Bayerischen Wald schon länger auf dem Schirm (durch tolle Fotos auf Instagram bin ich darauf aufmerksam geworden). Das Hotel hat wirklich einen unfassbar schönen, schicken, stylishen Stil – absolut toll!

IMG_3980 Unser letzter Miniurlaub zu Dritt im Familienhotel Ulrichshof (im Bayerischen Wald) weiterlesen

Schwangerschaftsupdate 35.Ssw: Zwischen Wehmut und Vorfreude

Ich bin nun offiziell im Mutteschutz! Nicht mal mehr sechs Wochen bis zum errechneten Geburtstermin. Unglaublich – die Zeit verfliegt zur Zeit regelrecht – und ich werde immer runder und runder.

Ich fühle mich ehrlich gesagt ziemlich unwohl so dick und schwer und ich habe auch ein wenig „Angst“ vor meinem Körper nach der Geburt. Ich will – wie bei Theo – voll stillen, dadurch gingen viele Kilos automatisch gut wieder runter. Aber ich habe in meiner ersten Schwangerschaft nicht mal ganz zum Schluss so viel gewogen wie jetzt. Klar, ich musste sieben lange Wochen liegen, da setzt man einfach an. Schwangerschaftsupdate 35.Ssw: Zwischen Wehmut und Vorfreude weiterlesen

Schwangerschaftsupdate 30.Ssw: Ein Walross auf Namenssuche

ich bin kugelrund! Wenn ich mir vorstelle, dass noch 10 Wochen vor mir liegen, bin ich zwiegespalten.

Einerseits freue ich mich total auf das Baby! Den Kleinen endlich gesund in meinen Armen liegen zu haben, ihn zu spüren, zu riechen, zu wissen, wie er aussieht. Vermutlich werde ich bis dahin aussehen wie ein Walross :-/ Ich gehöre leider nicht zu den Schwangeren, die strahlen und wunderschön sind. Meine Haut ist sehr schlecht, ich fühle mich schwerfällig und dick und manchmal auch wie eine 90-jährige alte Frau. Tja. Wenn ich auf Instagram surfe und immer diese wunderhübschen Schwangeren sehe, dann werde ich kurz neidisch 😉 Schwangerschaftsupdate 30.Ssw: Ein Walross auf Namenssuche weiterlesen

Ängste in der Schwangerschaft

Seit heute bin ich in der 25.Schwangerschaftswoche angekommen. Für mich ja irgendwie ein kleines Etappenziel, da ab dieser Woche Babys eine realistische Überlebenschance haben. Warum ich mir darüber überhaupt Gedanken mache, wo eine normale Schwangerschaft doch bekanntlich 40 Wochen dauert? Hm, weil ich diesmal  so viel ängstlicher bin als damals mit Theo im Bauch…

Ich bin sonst eigentlich ein unbeschwerter Mensch, aber momentan ärgere ich mich ein wenig über mich selbst. Zwar ist diese Schwangerschaft durch die wochenlangen Probleme (ab der 13.Woche) alles andere als entspannt, aber dennoch ist es doch eigentlich solch eine magische Zeit, oder? Denn: In mir wächst ein neuer kleiner Mensch heran – mein zweiter Sohn! Ängste in der Schwangerschaft weiterlesen

Junge oder Mädchen?

Was für eine spannende Frage. Ich glaube, fast jede werdende Mama will so schnell wie möglich erfahren, welches Geschlecht das Baby in ihrem Bauch hat. Auch ich natürlich. Ich gehöre nicht zur „Wir lassen uns überraschen-Fraktion“ – im Gegenteil: ich finde, man bekommt nochmal einen viel engeren Bezug zum Baby, wenn man eine Vorstellung davon hat, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist. Bei Theo haben wir das Geschlecht relativ spät erfahren, ich glaube erst in Woche 23 oder 24.

Junge oder Mädchen? weiterlesen