Junge oder Mädchen?

Was für eine spannende Frage. Ich glaube, fast jede werdende Mama will so schnell wie möglich erfahren, welches Geschlecht das Baby in ihrem Bauch hat. Auch ich natürlich. Ich gehöre nicht zur „Wir lassen uns überraschen-Fraktion“ – im Gegenteil: ich finde, man bekommt nochmal einen viel engeren Bezug zum Baby, wenn man eine Vorstellung davon hat, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist. Bei Theo haben wir das Geschlecht relativ spät erfahren, ich glaube erst in Woche 23 oder 24.

Bekomme ich weibliche Verstärkung, ein Mädchen? Oder werde ich bald komplett überstimmt sein bei uns Zuhause, weil ich drei Männer um mich herum habe? Ich muss ehrlich sagen, dass ich FROH bin, dass ich es mir nicht „aussuchen“ kann, denn ich wüsste WIRKLICH nicht, wofür ich mich entscheiden würde. Ich weiß ja bereits, wie wundervoll es ist, eine  Jungsmama zu sein. Ich kenne die sensiblen, weichen Seiten und natürlich auch die wilden Facetten von meinem kleinen Schatz. Mit einem Jungen kenne ich mich super aus und ich glaube, dass es für Theo toll wäre, einen Bruder zu haben. Andererseits wäre ich natürlich auch ziemlich neugierig, wie es mit einem Mädchen ist. Gibt es große Unterschiede? Wird es die gleichen Dinge mögen, die ich als Kind mochte? Uuuund: Neu einkleiden – juhu.

Da diese Schwangerschaft so komplett anders ist als damals mit Theo, denkt jeder, dass ich ein kleines Mädel im Bauch habe. Sogar mein Mann ist davon überzeugt. Ich selbst habe mich dabei ertappt, dass ich beim Ultraschall immer sofort freudig rufe „Schau, wie süss ER die Arme bewegt“. Ich bin so gespannt und freue mich wahnsinnig darauf das Geschlecht unseres Babys zu erfahren. Egal ob Junge oder Mädchen – wir freuen uns unheimlich auf unser neues Familienmitglied. Nächste Woche gibts das „Outing“…So spannend! So aufregend!!

(Natürlich gilt: Das Wichtigste ist, dass es ein gesundes Baby ist und ich diese Schwangerschaft gut überstehe. Aber ich glaube, das müsste ich eigentlich nicht dazu sagen…)

Wann habt Ihr das Geschlecht Eures Babys erfahren?

Alles Liebe, Jenny


4 Gedanken zu „Junge oder Mädchen?

  1. Gewünscht habe ich mir ein Mädchen… aber hätte ich es mir aussuchen können, hätte ich auch keine Wahl treffen können und mein Bauchgefühl war ein Junge… und wir haben dann auch einen Jungen bekommen ?

    Ich wünsche Dir bzw. Euch alles Gute für die weitere Schwangerschaft und bin auf weitere Blogpost gespannt, da der Wunsch bei mir nach einem Geschwisterchen für unseren Sohn immer größer wird

    1. Liebe Jenny, ich freue mich immer sehr über deine Kommentare!!! Danke dir. Wenn der WUnsch immer größer wird, dann wirds langsam „Zeit“ 😉
      Alles Liebe, Jenny

  2. Unsere Kleine hat sich damals erst Anfang der 25. Woche geoutet – und mich zu einer noch glücklicheren werdenden Mama gemacht, da ich mir doch eher ein Mädchen gewünscht habe. Heute weiß ich: Mädels sind Zicken (aber hergeben wollen wir sie trotz allem nicht mehr).

    Ich wünsch dir alles erdenklich Gute für den weiteren Verlauf der Schwangerschaft und dass das Geheimnis nächste Woche gelüftet wird!

    Liebe Grüße,
    Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *