Schwanger heiraten? Meine Hochzeit mit Babybauch

Seit knapp zwei Jahren bin ich verheiratet. Theo ist 17 Monate alt. Mooooment mal! 17 Monate? Ja, richtig gerechnet, ich war schwanger als wir geheiratet haben:-)

Geplant war das zwar komplett anderes, denn die Hochzeitsvorbereitungen liefen auf Hochtouren, die Einladungen waren verschickt, das Brautkleid war gekauft. Und genau in dieser stressigen und aufregenden Zeit haben wir erfahren, dass ich schwanger bin (am 27.April 2013) . Hui…ungeplanter geht’s quasi nicht. Einer meiner ersten Gedanken war damals: „Herrje, was mache ich mit meinem Brautkleid?!“ Denn: Unser Hochzeitsdatum war festgelegt, die Location war gebucht – und zwar für den 31.August 2013. Mir war schnell klar, dass man bis dahin einen deutlichen Babybauch erkennen würde. (Und ursprünglich wollte ich doch eigentlich noch ABNEHMEN bis zur Trauung…)

Ich bin also mit meiner Mama wieder in das Brautmodengeschäft gefahren und die Damen dort beruhigten uns: Den Reifrock tauschten wir um in eine Nummer größer, das Kleid wird einfach umgenäht – das machen sie aber erst wirklich KURZ VOR der Hochzeit, um zu sehen, wie groß mein Bauch dann in der 23.Woche sein würde…

Unsere Hochzeit feierten wir im Wasserschloss Dürrenmungenau in der Nähe von Abenberg in Mittelfranken (Bayern). Die Location war ein absoluter Traum – und soooo romantisch.

Vorneweg: Mein Bauch war nicht soooo klein in Woche 23 – aber die Schneiderinnen waren einfach sehr geschickt und nähten das Brautkleid so um, dass es den Bauch schön umspielte.

 

Als Gastgeschenk gab es leckere Macarons – rosa für die Mädels, grün für die Herren. Die Macarons habe ich im Voraus bestellt und am Tag vor der Hochzeit abgeholt.Mit einer Freundin habe ich einen Schaschlik-Spieß hineingestochen, sodass es wie ein Lollie aussieht. Danach wurden die Macaron-Lollies von uns in Folie eingepackt und mit einer sehr dünnen Schleife zugebunden. Das ganze Mal 80 – Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie viel Arbeit das war:-) Aber es hat sich gelohnt…

Die Trauung fand um 14 Uhr statt, anschließend gab es im Schloßgarten Kaffee und Kuchen – das Wetter war perfekt schwangerschaftstauglich: Nicht zu heiß und sonnig, sondern mit 23 Grad und ein paar wenigen Wölkchen wirklich angenehm.

Abends gab es ein leckeres 4-Gänge Menü – anschließend feierten wir bis tief in die Nacht eine coole Party und tanzten auf die Musik unseres Hochzeits-DJs. Für uns war es die perfekte Traumhochzeit und wir werden diesen Tag nie vergessen! Und das Beste: Unser Theo war schon dabei an diesem besonderen Tag- in meinem Bauch:-)

Hier kommen meine Tipps für alle, die auch schwanger heiraten:

– Versucht, die Uhrzeit der Trauung nicht zu früh zu legen, damit ihr nicht allzu früh aufstehen müsst und einen eingermaßen „ruhigen“ Vormittag verbringen könnt. Der Tag wird schließlich lang und aufregend genug.

-Falls Ihr (wie ich damals) zu Vorwehen und hartem Bauch neigt: Trinkt am Vormittag einen Antiwehen-Tee. Hat mir sehr gut geholfen!!!

-Nehmt Euch unbedingt bequeme Schuhe mit. Unter dem Brautkleid sieht man die meistens sowieso nicht.

-Bietet einen leckeren alkoholfreien Begrüßungscocktail an, damit Ihr selbst nicht mit langweiligem O-Saft anstoßen müsst an Eurem großen Tag.

– Gönnt Euch kurze Pausen! Und wenn es nur zwei Minuten sind, in denen Ihr in Ruhe ein Stückchen Hochzeitstorte esst.

– Achtet auch darauf, dass es eine Liegemöglichkeit für Euch gibt, falls Euch zwischendurch der Bauch weh tut oder hart wird. Wir haben einen Liegestuhl in einen Nebenraum gestellt.

– Viiiiel Wasser trinken an diesem Tag!!!! Damit der Kreislauf mitspielt. Es ist alles SOOO AUFREGEND!!!

– Bei der Menü-Planung vorab darauf schauen, dass das Essen schwangerschaftstauglich ist. Also z.B. kein Alkohol im Nachtisch oder kein Mousse au Chocolat (wegen rohem Ei) oder kein Fleisch, das nicht durch ist. Als Braut soll man schließlich auf der eigenen Feier alles essen können:-)

– GENIESSEN GENIESSEN GENIESSEN!!!!! :-)

Alles Liebe,

Eure Jenny

PS: Unser Fotograf war Simon Lausmann, unser Hochzeits-DJ Andi Brettreich.

 

 


6 Gedanken zu „Schwanger heiraten? Meine Hochzeit mit Babybauch

  1. Hallo Jenny,
    Ich habe auch noch einen Tipp für alle die Schwanger heiraten wollen. (Ich wäre nämlich auch Hochschwanger mit den Zwillingen gewesen, okay Hochschwanger meint in dem Fall irgendwas Ende SSW29 oder so).

    „Hört auf euren Arzt! Wenn der sagt: Hochzeit verschieben, weil sonst alles zu gefährlich ist!“ Dann macht das auch. Hat meiner nämlich gesagt, wir haben alles verschoben und ZACK waren die Kinder da.

    Und heiraten im Rollstuhl ist ja auch nicht super! Das wurde mir nämlich in Aussicht gestellt: Aus totaler Bettruhe im Krankenhaus mit dem Krankenwagen zum Standesamt, schnell was überwerfen, in den Rollstuhl, Ja sagen und wieder zurück ins Krankenhaus. Nenne. So hatte ich mir das alles nicht vorgestellt und daher verschoben wir dann um 3 Monate und siehe da! War auch super! Und VIEL VIEL VIEL besseres Wetter als an unserem ursprünglichen Termin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *