Unser Wochenende in Bildern (1./2.August 2015)

Auf vielen Mamablogs gibt es eine schöne Tradition: Jede Woche sieht man dort das „Wochenende in Bildern“ mit tollen Einblicken ins Familienleben der Blogger (Die Idee stammt vom Blog Geborgen Wachsen). Mir gefallen diese Fotos auf den verschiedenen Blogs so gut, dass ich mich entschlossen habe, Euch auch mal unser Wochenende in Bilder zu präsentieren :-) Ich bin gespannt, wie Ihr das findet (und ob Ihr sowas öfter sehen wollt?!)…

SAMSTAG

Wir haben am Samstag bis ungefähr 8 Uhr geschlafen und sind dann gemütlich in den Tag gestartet: Erst haben wir mit Theo in unserem Bett schön gekuschelt, dann ging es runter in die Küche zum Frühstück machen. Theo liebt Frischkäse und naschte ihn schon vorab:-)

Für Theo gab es Brot mit Frischkäse und Avocado, ein paar Beeren und Sternchen-Gurke. Die Brombeeren fand er zu sauer, den Rest ließ er sich schön schmecken:-)

Danach fuhren wir gemeinsam zu meinen Eltern (sie wohnen ca. 15 Minuten entfernt). Theo liebt diese Oma-Opa-Tage sehr und klingelte ungefähr 10 Mal hintereinander :-)

Meine Eltern haben einen richtig großen Garten. Und: Sie haben noch viel Spielzeug von mir und meiner Schwester. Unter anderem unseren Traktor von damals – und der wird von Theo als allererstes durch den Garten gefahren:-)

Nach einem kurzen Kaffee bei meinen Eltern, verabschiedeten mein Mann und ich uns von Theo. Wir hatten nämlich ein „kleines Projekt“ vor: Unseren Schuppen ordnen. Hier seht Ihr, wie chaotisch er bisher aussah:

Alles stand kreuz und quer, an nichts kam man richtig ran. Wir wohnen erst seit Dezember in unserem Haus, darum gab es bisher viele andere Projekte. Jetzt war aber endlich der Schuppen dran. Also fuhren wir zusammen mit unseren Nachbarn zu Obi um Holz zuschneiden zu lassen.

Mit dabei war auch der süße Nachbarsjunge Leonard (1 Jahr). Mein Mann schob ihn freudig durch den Baumarkt und die Nachbarn witzelten, dass er wohl schon „Theo-Entzug“ hat 😉

Wieder zuhause: Wir waren sehr produktiv und machten uns gleich an die Arbeit – das Ergebnis: Ein deutlich geordneterer Schuppen mir Holzregalen:-)

Zwischendurch kam die Post und brachte mir diese coole Eulen-Silikon-Form. Damit kann man witzige Eulen-Spiegeleier braten (einfach zwei Eidotter in die Augen der Eule schlagen, das Eiweiß läuft dann in den Rest der Form). Die Form habe ich bei einer Freundin gesehen und fand sie sofort toll. Ich mag es, wenn das Essen für Theo kindgerecht und nett aussieht…

Am Nachmittag holten wir Theo wieder bei meinen Eltern ab und aßen einen selbstgebackenen Kirschkuchen. Danach fuhren wir nach Hause und der Kleine spielte noch auf unserer Spielstraße mit den Nachbarskindern vor traumhafter Bagger-Kulisse 😉

Nicht im Bild: In der Schaufel des Baggers war eine tote Maus. Wie Kinder so sind, entdeckte die natürlich ein anderer Nachbarsjunge und hielt sie uns Eltern entgegen. Fanden wir alle nicht soooo prickelnd, wie Ihr Euch vorstellen könnt….

Abends beschlossen wir spontan mit den Nachbarn, mit denen wir vormittags im Baumarkt waren, in der Nähe Essen zu gehen.

Theo und Nachbarsjunge Leonard waren total fröhlich und brav und vertrieben sich die Zeit, bis das Essen kam, durch sportliche Aktivitäten…

Endlich war das Essen da: Für Theo gab es leckere Frühlingsröllchen…

Um kurz vor 8 waren wir wieder daheim und Theo schlief nach diesem ereignisreichen Samstag unglaublich schnell ein…

Sonntag

Heute waren wir bei meiner Schwester zum Geburtstags-Frühstück eingeladen. Der Tisch war gedeckt wie ein Frühstücksbuffet im Hotel – es gab sogar Weißwürste (nicht im Bild) – Theos „Highlight“ :-)

Auf der Geburtstagsfeier waren viele Leute, die Theo nicht kannte. Er reagiert bei sowas oftmals schüchtern und weinerlich – vor allem, wenn ihn fremde Leute auch noch (nett gemeint) überschwänglich begrüßen. Dementsprechend anhänglich und schlecht drauf war Theo zu Beginn der Feier. Ich dachte kurz, dass wir wieder gehen müssten. Aber meine Mutter schaffte es schlielich, den kleinen „Niffel“ abzulenken. Und als er mit meinem Papa schließlich eine Geburtstagskarte mit Musik entdeckte, war das Eis gebrochen und er war fröhlich und gut gelaunt:

Zum Mittagsschlaf waren wir wieder daheim und danach machten wir einen „Baby-Besuch“ bei Freunden von uns. Der kleine Jannis ist 5 Wochen alt und Theo war hin und weg und ganz sanft zu dem Kleinen (keine Fotos gemacht dort…)

Als wir wieder zuhause waren, spielte Theo noch ein bisschen draußen mit den anderen Kindern und erkundete den neu gepflasterten (noch nicht ganz fertigen) Weg – quasi fast schon eine Art Hindernisparcours;-)Zum Abendessen gab es übrigens (unter anderem) Spiegelei. Und zwar mit der neuen Eulen-Form… (ein bisschen muss ich das noch üben) :-)

Jetzt ist Theo gerade eingeschlafen und wir setzen uns gleich noch gemütlich auf die Terrasse – dazu ein leckerer Lillet (mmmmh…kennt ihr das? Gemixt mit Schweppes sooo gut!)

Ich hoffe, Ihr hattet auch ein tolles, entspanntes Wochenende mit der Familie!

Schöne Grüße,

Jenny

PS: Wenn Euch diese Aktion „Wochenende in Bildern“ gefallen hat, dann gebt mir doch bei Facebook ein Like unter dem Beitrag. Dann mache ich das gerne öfter… :-)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *