WAS FÜR DIE SEELE (Teil 2): Schnelle Quark-Spätzle

Ein herzliches HALLO aus meiner Küche:-)

Danke für das tolle Feedback zum ersten Teil meiner „Was für die Seele-„Reihe. Und hier kommt gleich das zweite Familienrezept, das wir lieben.  Richtiges „Seelenfutter“, das einem auch in nicht so rosigen Zeiten, in denen fast täglich schreckliche Meldungen in den Nachrichten aufploppen, einfach gut tut.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich bis vor einigen Monaten immer skeptisch war in Sachen Spätzle-Selbermachen. Viel zu aufwändig, viel zu umständlich. Stimmt aber ehrlich nicht! Easy selbstgemacht in 10 Minuten!!! Ihr braucht dafür nur eine Spätzle-Reibe…

Meine ist von Tupper (für knapp 20 Euro), das soll jetzt aber keine Werbung sein. Ich denke, dass es da viele ähnlich gute Spätzle-Reiben gibt.

Hier kommt unser Lieblingsrezept für QUARK-SPÄTZLE für 4 Personen:

300 Gramm Mehl

250 Gramm Magerquark

4 Eier

100 ml Milch

1 Teelöfel Salz

Ich rühre den Teig einfach schnell mit dem Schneebesen zusammen – er soll ruhig sehr sehr klebrig sein. Dann einfach einen Topf mit Salzwasser erwärmen, die Spätzlereibe oben drauf legen und den Teig mit der Spachtel durch die Löcher in den Topf streichen. Wirklich idiotensicher und kein Aufwand! Die Spätzle dann einmal aufkochen lassen, sobald sie oben schwimmen, sind sie fertig. Theo liebt es, wenn ich die Quark-Spätzle in Butter anbrate. Wir essen aber auch gerne Käse-Spätzle.

Guten Appetit!!

Mehr unserer typischen Familienrezepte gibt’s bald hier auf dem Mamablog….

 


2 Gedanken zu „WAS FÜR DIE SEELE (Teil 2): Schnelle Quark-Spätzle

  1. Hallo Jennifer, ich glaube diese Spätzle gibt es gleich heute Abend für meine Mäuse. Danke für die Inspiration. Ich werde berichten, ob es gemundet hat;)

  2. Haha, als ich gerade das Rezept gelesen habe, dachte ich auch zuerst: Boah, was fürn Aufwand – oh nee. Aber du betonst ja, wie schnell diese Spätzle gehen. Ich hole also evtl. doch am Wochenende mal meine alte Spätzlepresse ausm Keller und mache mich ans Werk. Es reizt mich jetzt. Und wehe, es dauert halbe Ewigkeiten;-);-) 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *